ubahnstation.net
Geschichten aus dem Untergrund
Nov
30.
Kommentare deaktiviert für Freitagabendtrip mit der U4 in die Hafencity
Category: Photo

Seit gestern fährt die U4 zur Hafencity Universität, eine gute Gelegenheit für einen kleinen Freitagabendtrip zu „Hamburgs traurigstem Weihnachtsmarkt“ (laut Mopo).

 

Nach gut 4 Minuten Fahrt ab Jungfernstieg unter der Elbe hindurch kommt man zur ersten der neuen U-Bahnstationen, dem Überseequartier. Die Station gleicht einer Unterwasserforschungsstation. Man kommt sich vor, als währe man unter Wasser. Das Begrüßungskommitee, bestehend aus (Tinten-) Fischen und Tauchern tut sein übriges dazu. Echt nett gemacht.

 

Von hier aus ist es nicht weit zu einer der Fussgängerzonen der Hafencity. Hier ist abends absolut nichts mehr los, aber wir haben einen leckeren Glühwein und eine Krakauer ergattern können und das weit ab vom allgemeinen Weihnachtstrouble.

 

Noch eine Haltestelle weiter kommt man zur Hafencity Universität. Auch hier haben die Architekten ganze Arbeit geleistet. Alles sehr großzügig mit wechselnder Beleuchtung. Verlässt man die Haltestelle, steht man im Nichts an der Elbe. Von der Universität oder anderen Gebäuden fehlt noch jede Spur. Ich denke, es wird noch 5 Jahre dauern, bis alles fertig ist. Bis dahin ist dies ein nettes Ausflugsziel für ein Feierabendbier.

 

Hier ein paar Bilder:

 

 


Um mal dem Namen des Blogs gerecht zu werden :)

20120815-234110.jpg

20120815-234119.jpg

20120815-234127.jpg

20120815-234135.jpg

20120815-234142.jpg


Wir wohnen jetzt seit fast 13 Jahren in Hamburg aber wir haben noch nie eine Hafenrundfahrt gemacht… Warum? Weil wir immer dachten „Hey, das wäre doch mal was, was man mit Besuchern machen könnte“ aber wir werden ja nie besucht :-)

Aber heute war’s endlich mal soweit und hier sind die Bilder dazu.

So grau, wie es auf den Bildern aussieht, war es eigentlich garnicht.

 


Bin heute mal mit dem Metronom zum Hauptbahnhof gefahren. Sas ist unbestritten die schönere Strecke.

20120726-084849.jpg

20120726-084900.jpg


Jul
23.

Heute gings mal nach Rothenburgsort, weil wir einen Platz für eine neue Dose nahe der Großtankstelle Brandshof – allgemein als Oldtimer-Tankstelle bezeichnet – suchen wollten.

 

Einen Platz in der Nähe, wo man einen „Small“ verstecken kann, haben wir gefunden. Die Dose liegt jetzt dort und wartet auf’s Publishen.

Nicht weit davon entfernt, aber weit genug, um die Abstandsregel einzuhalten, haben wir auch gleich noch einen zweiten Platz in Augenschein genommen. Mal sehen, was man hier machen kann…

Anschließend gings nur ein paar Meter weiter auf das Gelände der Firma Hakibau. Auch hier haben wir ein paar passende Stellen finden können… mal sehen :)

 


Grade wieder von Zypern zurück, gings am 23. Mai sofort weiter nach San Diego, allerdings nicht in den Urlaub, sondern zum Arbeiten. Ich muss sagen, dass ich schon an schlimmeren Orten gearbeitet habe, als in Kalifornien.

Das Wetter ist super (doch, es kann in Süd-Kalifornien regnen). Die Gegend ist abwechslungsreich – man kann an einem Tag ans Meer, in die Bergen in den Schnee und in die Wüste. Die Leute sind sehr viel lockerer drauf. Eine gängige Verabschiedung ist „Take it easy“, guter Tipp.

Hier sind ein paar Bilder aus meine iPhone…

 


Heute habe ich endlich mal die Bilder unseres Zypern-Urlaubs auf dem iPhone gesichtet, von denen ich einige hier teilen möchte. Wir waren vom 7. – 21. Mai auf der Insel und haben in diesen zwei Wochen versucht, so viel wie möglich zu anzusehen. Das das geklappt hat, sieht man schon an der Cache-Statistik. 100 Caches in zwei Wochen, ohne Power-Trails. Lediglich ein paar Geowalks waren dabei. Einer davon, der Artemis Trail mit 16+1 Dosen, führte uns auf den höchsten Berg der Insel.

 

 

Mehr und noch schönere Bilder gibt es auf Fines Welt

 

 


Grade auf dem Weg zum Mittag gesehen… Das geilste Auto, das Ford gebaut hat :)

Ford Granada L, 2.3 Liter in Gold Metallic.

20120426-123856.jpg

20120426-123909.jpg

Mit so einem Auto – allerdings mit 2.0 Liter Maschine – sind wir Ende der 1970er Jahr für Jahr nach Griechenland gefahren. Damals war Urlaub noch Abenteuer :)


Mrz
03.

Heute haben wir das schöne Wetter mal genutzt, um zur Schleuse nach Geesthacht zu fahren.

Hier ein paar Bilder

 



Copyright © 2012 by Dimitri Brukakis - dimi (at) ubahnstation (dot) net
Powered by Wordpress